News

Am 20. September feierte die Lebenshilfe Bremerhaven zum 40. Mal Ihr großes Herbstfest, das seit vielen Jahren in der Stadthalle Bremerhaven stattfand.

ASTRO Motoren sind in aller Munde und weltweit in ca. 150 Einsatzgebieten im Einsatz - Zu Lande, im und unter Wasser, in der Luft und im Weltall.

Der Dressurcup Wesermünde ist eine Serie zur Förderung des Dressursports auf dem Niveau der Klasse A und wird ausgeschrieben für Reiter des Kreisreiterverbands Wesermünde. ASTRO Motoren stand in diesem Jahr zum ersten mal als Sponsor dieses Cups zur Verfügung und stattete die Qualifikations- und Finalprüfungen, die während der Saison auf Turnieren im Wesermünder Raum stattfanden, mit Geld- und Ehrenpreisen aus.

20 Schüler und Schülerinnen erleben Projekttag bei ASTRO Motoren

Am Donnerstag, den 25. April 20132 haben 10 Jungen und 10 Mädchen und Jungen aus dem Landkreis Cuxhaven, Bremen und Bremerhaven sowie Verden den Weg zu uns gefunden und einen äußerst interessanten und abwechslungsreichen Zukunftstag bei uns erlebt.

Das EU-Wirtschaftsförderungsprojekt Innovations-Inkubator Lüneburg zeichnet in Kooperation mit der „Arbeitsgemeinschaft Technologie- und Innovationsförderung Elbe-Weser Region“ (ARTIE) und dem „Transferzentrum Elbe-Weser“ (TZEW)  engagierte regionale Unternehmen und Betriebe mit guten Ideen und Best-Practice-Beispielen zu Themen der nachhaltigen Produktion sowie der Rückgewinnung und Verwertung von Rohstoffen aus existierenden Produkten aus. Als Preisträger in der Kategorie „Best-Practice“ wurde Thomas Graudenz, Inhaber der Astro Motorengesellschaft für die nachhaltige Produktionsweise der Astro Motoren ausgezeichnet, am 17.Oktober in Osterholz-Scharmbeck. Die Astro Motorengesellschaft stellt Motoren im Baukastensystem her, deren Einzelteile nach der Nutzung zu 90 Prozent wieder verwertbar sind.

Projekt „Crêpassion“: Studenten aus Baden-Württemberg erfinden eine Crêpes-Maschine – und nutzen dafür Motoren der Firma ASTRO Motorengesellschaft aus dem niedersächsischen Debstedt in Norddeutschland.

Crêpes sind aus dem kulinarischen Angebot der deutschen Fußgängerzonen, Strandpromenaden und Stadtfeste nicht mehr wegzudenken. Die hauchdünnen Pfannkuchen stammen ursprünglich aus der Bretagne, erfreuen sich aber auch hierzulande großer Beliebtheit – unschwer zu erkennen an den meist langen Schlangen vor den Crêpes-Ständen, die den einen oder anderen potenziellen Kunden mitunter abschrecken. Diese Tatsache brachte ein Team des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg auf die Idee, eine Maschine zu entwickeln, die den normalerweise in Handarbeit ablaufenden Zubereitungsprozess der Crêpes automatisiert und damit die lästige Wartezeit erheblich verkürzt.

ASTRO Motorengesellschaft stellt aus bei der Messe SMM (Shipbuilding, Machinery and Maritime Technology) in Hamburg

Die SMM ist das führende internationale Forum der maritimen Industrie. Alle zwei Jahre treffen sich Vertreter der Schiffbau- und Schiffbauzulieferindustrie und Fachleute aus aller Welt in Hamburg, präsentieren Innovationen und zukunftsweisende Technologien und bestimmen die Erfolgsaussichten der Branche. (Quelle: www.smm-hamburg.de )

Studenten entwickeln Crepes-Maschine "CREPASSION"

Die ASTRO Motorengesellschaft unterstützt ein Projekt der Dualen Hochschule Baden-Würtemberg und ist somit an der Entwicklung einer für die Gastronomie hoch interessanten Maschine beteiligt.

Auch nach dem Zertifikat beruf-und-familie ist familienfreundliche Personalpolitik bei ASTRO nicht nur ein Schlagwort

Familienfreundlichkeit ist und wichtig und soll nicht nur ein Slogan sein: So setzen wir auch nach dem Erhalt des Zertifikats "berufundfamilie" im Juni 2012 neue Maßnahmen im Arbeitsalltag um.

ASTRO nimmt teil an der Initiative "Kollege Hund"

Seit Dezember 2011 haben wir bei ASTRO einen neuen Kollegen: Es ist der Havaneser "Filou", der seither fast täglich für ein noch angenehmers Betriebsklima sorgt. Er begleitet sein Frauchen ständig zur Arbeit und nicht nur am offiziellen Tag der Initiative "Kollege Hund".